Ausbildung / Workshop: MIC – Metamophosis mit Integrativer Cranio-Behandlung

Metamorphose/Metamorphosis, bekannt auch als pränatale Therapie oder Metamorphische Methode, wurde in den sechziger Jahren von dem englischen Heiler und Therapeuten Robert St.John aus dem Grundprinzip der Fußrefelexzonenmassage entwickelt.
Seine Methode basiert auf der in der Reflexzonentherapie üblichen Annahme, dass die innere Wölbung des Fußes mit ihren Reflexpunkten der Wirbelsäule und deren  Reflexzonen entspricht .
Er ergänzte diese Grundlage mit der Theorie, dass sich in der Wölbung des Fußes auch die vorgeburtliche (pränatale) Zeitspanne von der Empfängnis bis zur Geburt widerspiegelt und hier auch Energieblockaden aus der Zeit der Schwangerschaft festgehalten werden.
Durch Behandlung dieser Reflexzonen können solche Blockaden, die sehr oft auch bis ins Erwachsenenalter wirken, aufgelöst werden.
Aus dieser Grundlage heraus entstand der ursprüngliche Name dieser Methode: „Pränatale Therapie“. Später wurde dieser Name durch die Bezeichnung Metamorphose oder Metamorphosis abgelöst, was auf die Veränderungen hinweist, die mit Metamorphosis (Verwandlung) auf körperlichem und seelischem und auch geistigem Bereich erzielt werden können.

In jahrelanger Erfahrung ergänze ich in der Praxis die Berührung der vorgeburtlichen Reflexpunkte des Fußes mit einer besonderen Technik der  Behandlung des Kopfes, der integrativen Manual-Therapie (kurz IMT) entstammend.
Diese Kombination führt in eine sehr tiefe, wohlige Ent-Spannung  und kann neben den lösenden auch tiefgreifend regulierende, regenerierende Impulse bewirken .
Die Berührungen erfolgen in einem Feld der bedingungslosen Achtsamkeit und dem Urvertrauen auf die Selbstregulationskräfte, die jedem Wesen innewohnen, spricht:  des ganzen „Systems Mensch“.
Die erlernte „MIC“  kann mit/in einem therapeutischen Gesamtkonzept (z.B. Trauma-Behandlung bei verlorenem Kind/Zwilling, Geburtstrauma, ungewollter Schwangerschaft…) angewendet werden oder allein als „ganzheitliche Körper-Seelen-Regulations-Wellness“.

Jeder kann diese Art der Behandlung erlernen und sofort nach dem Tagesworkshop sicher anwenden. Es sind keine anatomischen Grundkenntnisse erforderlich.
Somit eignet sich die Methode für Therapeuten wie Laien gleichermaßen, besonders auch für Eltern in der gegenseitigen Behandlung, wie auch in der Hilfestellung zur sanften Regulierung ihrer Kinder nach traumatischen (nicht nur Geburts-) Prozessen. Ein „Wunder-volles“ Handwerkszeug!

Ausgleich: 125 € inkl. Seminarunterlagen und der Orginal-Metamorphosesalbe.

Bitte beachten:  Für dieses Seminar können sich maximal 8 Teilnehmer anmelden.

Seminarleitung: Anita Ferstl, Heilpraktikerin, Kinderkrankenschwester, Fachdozentin                                       

Termin:   Freitag, 30.09.2022     10.00  – ca. 17.30 Uhr

Ort: Lebens- und Seminarhaus Oberbucha bei Irmgard Starzer, Oberbucha 5b, 94336 Windberg
https://www.lebens-und-seminarhaus.de

Verpflegung: in Eigenregie oder ein gebuchtes Mittagessen bei der Meisterköchin Irmgard Starzer.
Wir essen vegetarisch. Kosten 10 € (nicht im Seminarpreis enthalten)

Ihre Anmeldungen senden Sie bitte schriftlich mit Ihrem Namen und Adressdaten online an anita.ferstl@posteo.de  –  Ihre Anmeldung ist nach meiner Bestätigung verbindlich.


Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/